PixPower Photo & Draw - Bildansichten des Programms und Dialoge
  Zurück zur Hauptseite   
Hauptfenster des Programms

Hinweis: Alle dargestellten gemalten Bilder wurden von Tanja Stahl auf konventionellem Wege gemalt und mit PixPower PD eingescannt.

Screenshot (auf 800 Pixel-Breite herunterskaliert).

Am linken Rand befindet sich die Werkzeugleiste. Es stehen Verschiebewerkzeug, Auswahlwerkzeug, Beschneidewerkzeug, Zauberstab, Stift, Pinsel, Linie, Textmarker, Textwerkzeug, Formen, Farbeimer, Verlauf, Sprüher, Radiergummi, Pipette und Korrekturwerkzeug zur Verfügung.

Als Hilfsmittel können Sie ein Lineal (Pixel oder Zentimeter) und ein einstellbares Fangraster zuschalten.

Am rechten Rand werden die einzelnen Bildebenen angezeigt, wenn Sie ein Bild mit Ebenen erstellen.

An der oberen Seite befindet sich das Hauptmenü: Datei, Start und Hilfe. Über das Start-Menü sind die Bildbearbeitungsbefehle und Dialoge erreichbar. Über "Datei" können Sie die Datei-Aktionen ausführen.

Auf der ganz linken Seite oben haben Sie immer im direkten Zugriff die Rückgängig und Wiederherstellen-Befehle. Auf der ganz rechten Seite sind immer im direkten Zugriff die Verschiedenen Ansichts- und Anordnungsmodi (Ganzseitenansicht, Seitenbreiteansicht, Originalgrößenansicht, Maximalansicht (Pixelmodus), Anordnen, Diavorschauansicht).

Auf der rechten Seite oben befindet sich ein Übersichtsfenster, das praktisch ist, wenn Sie das Bilder vergrößert ansehen und zu einer bestimmten Stelle springen wollen. Verschieben Sie dann einfach den Auswahlrahmen in dem Übersichtsfenster.

An der unteren Seite des Hauptfensters können Sie (u.a. einfach durch drücken der Taste "v") die aktuell geöffneten Bilder als Bilderliste anzeigen lassen.

Das Programm startet automatisch im Modus "Bearbeiten". Wenn Sie auf den Schalter "Organisieren" klicken, haben Sie drei Arbeitsbereiche zur Auswahl:

Arbeitsbereich "Bilder"

Das Programm liest einmal den Inhalt eines Verzeichnisses ein, speichert dann die Minibilddateien einmal ab, so dass beim nächsten mal der Inhalt des ganzen Verzeichnis in Sekundenschnelle angezeigt werden kann. Ein Klick auf eines der Bilder lädt das Bild dann zur Bearbeitung.

Arbeitsbereich "Album"

Hier können Sie ein Photo-Album erstellen. Dazu wählen Sie ein Seitenformat und fügen Text und Bilder frei platziert in die Seiten ein.

Arbeitsbereich "Icons"

Hier können Sie Icons aus unterschiedlichen Verzeichnissen suchen und öffnen:


Weite Ansichten des Hauptfensters (bezogen auf Version 7.x) : hier klicken.


Druckdialog

drucken.jpg (51205 Byte)

Eine echte Erleichterung ist auch der Druckdialog, in welchem Sie direkt erkennen können,
ob Sie die richtige Ausrichtung für den Ausdruck gewählt haben. Hier sehen Sie z.B.,
dass Sie statt Querformat "Hochformat" wählen müssen, um das Foto vollständig
auf das gewählte Papierformat drucken zu können. Sie können übrigens das aktuelle
Bild oder alle Bilder, die Sie gerade geöffnet haben, drucken.


Seitenvorschau

Bildkopie-2.jpg (56169 Byte)

Bei älteren Druckern, die noch nicht randlos drucken können, würden Sie hier noch Ränder sehen. Bei diesem älteren Drucker können Sie die Checkbox "Manuelle Korrektur Zentrierung" aktivieren und mit den dann angezeigten roten Pfeiltasten die Zentrierung des Bildes bei Bedarf noch selber korrigieren, falls das Programm die Zentrierung selber nicht 100%-tig richtig berechnen konnte.


Hauptfenster mit Bild-Bearbeitungsfunktion "Färbung (RGB-Farben)"

bildbearbeitung1.jpg (318653 Byte)

Mit einem Schieberegler können Sie die Auswirkungen der Bildbearbeitungsfunktion
in dem Vorschaufenster betrachten. Wenn Sie die Änderungen übernehmen wollen, klicken Sie auf den Schalter mit dem grünen Haken, wenn Sie die Änderungen verwerfen wollen, klicken Sie auf das rote Kreuz. Wenn Sie auf die Schalter "Alt" und "Neu" klicken, können Sie die Ansichten betrachten, wie das Bild vor und nach der Bildbearbeitung aussieht.


Hauptfenster mit eingeblendeter Rückgängig/Wiederherstellungsliste

bildbearbeitung2.jpg (125222 Byte)

Sie können alle Ihre Bildbearbeitungsschritte rückgängig machen oder wieder herstellen. Das geht mit
den bekannten Rückgängig und Wiederherstellungsschaltern, aber noch besser mit der entsprechenden
Liste, aus welcher der jeweilige Zustand gewählt werden kann. Das ist besonders nützlich, wenn Sie Dutzende
von Bearbeitungsschritte gemacht haben und nicht so viele Klicks auf den Schaltern machen möchten.


Dialog zur Veränderung der Bildgröße

sizepic.jpg (95684 Byte)


Anhand der verschiedenen hochwertigen Skalierungsmethoden können Sie
Ihr Bild vergrößern oder verkleinern.


Das Ebenen-Fenster

ebenen.jpg (128992 Byte)

Super praktisch, die Fähigkeit von PixPower, mit Ebenen arbeiten zu können. Man kann damit ganz
einfach wieder veränderbare Bild-Collagen erzeugen. Hier wird gerade ein Bild gezeigt, dass Herr Jürgen Wolf für das Buch "Adobe Photoshop Elements 11 - Das umfassende Handbuch" aus dem Verlag "Galileo Design" erstellt hat. Der Verlag bzw. Herr Wolf waren so freundlich, mir die Wiedergabe der Photoshop-Datei hier zu erlauben. 

Das Buch von Herrn Wolf kann ich übrigens vollumfänglich empfehlen, denn es führt nicht nur leicht verständlich in die Benutzung von Photoshop Elements 11 ein, sondern erklärt auch vieles grundsätzliches zur Bildbearbeitung.

Dies ist denn auch ein schönes Beispiel dafür, wie Sie unterwegs, wenn Sie z.B. kein Photoshop-Programm dabei haben - dennoch mit PixPower ein Bild mit Ebenentechnik erstellen können und dann später mit Photoshop weiter bearbeiten und mit weiteren Feinheiten versehen können. Es werden in PixPower natürlich nicht alle Photoshop-Funktionen unterstützt, aber die grundsätzlichen, mit denen man sehr häufig arbeitet, schon. So stehen in PixPower z.B. exakt die gleichen Füllmodi (Weiches Licht, strahlendes Licht, usw.) für die Ebenen zur Verfügung, die bei Anwendung zu genau den gleichen Ergebnissen führen, wie in Photoshop / Elements.

Anhand eines kleinen Videos, dass ich in Kürze auf Youtube veröffentlichen möchte, werden Sie mehr zur Ebenenbearbeitung erfahren.


Bilder suchen in Bilddatenbank

Hinweis: Aus Copyright-Gründen wurde das Bild unkenntlich gemacht.

Sie können Bilder ganz leicht in die Datenbank von PixPower aufnehmen, indem Sie
in dem Ordner-Fenster zu dem Clipartverzeichnis wechseln und dann mit dem Schalter "Aktion" den
Befehl "Bilder anzeigen" wählen. Die Bilder werden dann in die Datenbank eingelesen. Auch wenn
Sie noch keine Stichwörter zu den Dateien hinzugefügt haben (ist i.d.R bei Fotos
erforderlich, bei Cliparts haben die Dateinamen normalerweise schon einen beschreibenden Namen), können
Sie schon suchen, eben nach den Dateinamen bzw. Teile davon.

Beispiel: Hier wurde als Stichwort "monet" eingegeben. Es reichte da schon der Dateiname aus, um etwas passendes zu finden. Die Suche dauert nur einige Millisekunden. Hier in der Dialiste sind 3 gefundene Einträge vorhanden:

 


Miniatur-Bilderliste drucken

Es bestehen mehrere Möglichkeiten, Bilder auszuwählen und dann als Miniaturliste zu drucken:

1. Sie markieren in der unteren Dialiste jeweils mit gedrückter Strg-Taste die gewünschten Bilder, klicken dann mit der rechten Maustaste auf die Liste und wählen dann im Menü "Dialiste" den Befehl "Ausgewählte als Miniaturbilder drucken.

2. Sie erzeugen eine neue Bilderliste und ziehen per Drag und Drop die Bilder aus der unteren Dialiste in das Fenster "Bilderliste". Dort klicken Sie dann per rechter Maustaste auf die Liste und wählen den Befehl "Liste als Miniaturbilder drucken.

3. Alle derzeit geöffneten Bilder können im Menü "Datei" per Befehl "Drucke geöffnete Dateien als Minibilder" drucken.

Danach erscheint in allen Fällen dieser Dialog, in dem Sie noch weitere Einstellungen vornehmen können:

Hier können Sie z.B. angeben, wieviele Spalten und Zeilen verwendet werden. Die größe der Bilder werden dann entsprechend der gewünschten Zeilen und Spaltenanzahl angepasst. Je mehr Bilder angezeigt werden sollen, desto kleiner werden diese dann dargestellt. Sie können auch einstellen, wie die Ränder und der Abstand zwischen den Bildern sein soll, ferner ob die Bilder in einen Rahmen gedruckt werden sollen.

Sie können die Auswahl hier noch einmal zusätzlich beschränken, indem Sie in der linken Liste einzelne Bilder auswählen (wieder mit der Strg-Taste und Mausklick) und statt "Alles drucken" dann "Auswahl drucken" aus der linken unteren Dropdown-Box auswählen.

Ganz praktisch auch, dass man bei Bedarf alle geöffneten Bilder auf der Arbeitsoberfläche anordnen kann (in der oberen Funktionsleiste mit dem Schalter, der nieder gedrückt angezeigt wird):